F├Ârderverein

Der F├Ârderverein F├ÂTiWo e.V.

Beitrittserkl├Ąrung

3. Mai

Arbeitseinsatz

15:30 Uhr

7. Mai

Vorstandssitzung

17:00 Uhr

 

 

 

Das Tiergehege liegt idyllisch im stillgelegten Steinbruch am Wolfsburger Klieversberg, direkt neben dem Klinikum und dem Ehrenmal in der N├Ąhe der Porscheh├╝tte.

Nach ├╝ber 800j├Ąhrigem Betrieb wurde der Steinbruch, aus dessen Steinen u.a. die St. Annenkirche im 12./ 13. Jahrhundert errichtet wurde, 1925 geschlossen. Ende der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde unter Leitung von H. Schindler zun├Ąchst ein Wildgehege eingerichtet, welches u.a. Luchse und W├Âlfe beherbergte. Allerdings wurde dieses Wildgehege Anfang der 80er Jahre von einer Schlie├čung und Einebnung durch einen Beschluss der Stadt Wolfsburg bedroht.

Sch├╝ler mehrerer Schulen initiierten daraufhin eine Unterschriftsaktion mit ├╝ber 8.000 Unterschriften, so dass sich seinerzeit ein F├Ârderkreis gr├╝ndete und der Beschluss des Stadtrates zur Schlie├čung zur├╝ckgezogen wurde.

Am 1.Mai 1983 konnte das Tiergehege in der heutigen Form neu er├Âffnet werden. Anstelle der fr├╝heren, eher gr├Â├čeren Tiere, lassen die heutigen gesetzlichen Bestimmungen nur die Haltung kleinerer Tiere wie Enten, Graug├Ąnse, Wellen und Nymphensittiche, Fasane, H├╝hner, Pfaue sowie Kaninchen und Meerschweinchen zu.

Das gesamte Tiergehege wurde nach Aufl├Âsung des ersten F├Ârdervereins von der Stadt Wolfsburg allein unterhalten. Es ist jedoch zur Zeit aus finanziellen Gr├╝nden  da es nur Kosten verursacht und keine Einnahmen erzielt  nun zum zweiten Mal von der endg├╝ltigen Schlie├čung bedroht.

Um diese Schlie├čung abzuwenden, haben sich im Herbst 2003 einige Wolfsburger B├╝rger in einer Initiative zum Erhalt des Tiergeheges zusammengefunden und am 14.Mai 2004 erneut einen F├Ârderverein gegr├╝ndet. Der Zweck des "F├ Ti Wo" sind F├Ârderung, Erhalt und Weiterentwicklung des Tiergeheges der Stadt Wolfsburg als ├Âffentliches Kulturgut, als Naherholungsziel sowie in p├Ądagogischer Hinsicht als Tierund Naturerlebnis. Der Zweck soll insbesondere verwirklicht werden durch geplante Informations und Diskussionsveranstaltungen, ├Âffentliche B├╝rgerversammlungen und Veranstaltungen der Heimatpflege. Dieser F├Ârderverein wird neben der Sammlung von Spenden auch Helferdienste koordinieren.

Am 1. April 2006 hat nun der F├Ârderverein das Tiergehege von der Stadt Wolfsburg ├╝bernommen.Die Anlage wird nun eigenverantwortlich gef├╝hrt. Der F├Ârderverein hat 2 Tierpfleger eingestellt um die Versorgung der Tiere sowie der Anlage zu garantieren.

F├╝r Geldspenden gibt es  eine Bankverbindung:

Konto Nr. 311 960 000 bei der Volksbank Wolfsburg eG (BLZ 269 910 66)

IBAN DE97 2699 1066 0311 9600 00, BIC GENODEF1WOB

Wer f├╝r seine Spende ab 50 Euro eine Spendenquittung haben m├Âchte, wird gebeten, sich mit unser Kassenwartin in Verbindung zu setzen. Die Spendenquittungen werden am Ende des Kalenderjahres zugeschickt

F├╝r nur 15 Euro kann jede interessierte Person Mitglied bei uns werden und so aktiv mithelfen, das Tiergehege weiterhin den gro├čen und kleinen B├╝rgern der Stadt Wolfsburg zu erhalten.